Eine Reflexion von Ceren Sapmaz

Im Rahmen des Schulpraktikums hatte ich die Gelegenheit ein Jahr lang die Arbeiten einer Kauffrau für Büromanagement im Betrieb Sportpark Heppenheim GmbH zu absolvieren und kennenzulernen.

Vor meinem Jahrespraktikum hatte ich ein einwöchiges Praktikum in den Ferien absolviert. Das hat mir sehr gefallen und meine Mitarbeiter waren sehr zufrieden mit mir.
Da ich mich in meiner Freizeit gerne mit Sport beschäftige, habe ich mich dazu entschieden, mich bei Sportpark zu bewerben. All meine Erwartungen wurden übertroffen.

Anfangs wurde mir alles genau gezeigt und ich wurde in den Ablauf eingearbeitet. Schon da habe ich gemerkt, dass die Tätigkeiten mir liegen und ich bekam immer verantwortungsvollere Aufgaben. Ich habe viele Erfahrungen gesammelt, da ich in allen Bereichen eingesetzt wurde. Durch die Zusammenarbeit meiner Kollegen hat sich mein Selbstbewusstsein deutlich verstärkt. Dies führte dazu, dass ich jetzt viel offener für Neues geworden bin. Auch außerhalb des Praktikums im Sportpark nutze ich die neu erlernte Fähigkeit im privaten Leben. Dies erleichtert mir die Kommunikation mit Menschen und meine schriftliche Ausdrucksweise. Zusätzlich gab mir die Arbeit die Gelegenheit, meine Computerkenntnisse zu erweitern. Seitdem ich im Sportpark mein Praktikum mache, habe ich viel in Excel dazu gelernt.
Die Aufgaben, die ich zugeteilt bekomme, erledige ich stets mit Erfolg und Freude. Es gibt für mich immer etwas zu tun, daher ist an Langweile nie zu denken.

Die Teamarbeit wird durch meine Kollegen erleichtert, da sie stets für mich da sind. Sie versuchen mir immer weiterzuhelfen, sei es bei Fragen oder anderen Unklarheiten. Somit hat sich auch ein sehr gutes Verhältnis zu meinem Team entwickelt. Die Beziehung unter uns ist so gut, dass ich mich meinem Betrieb nicht nur als Praktikantin fühle, sondern eher als eine feste Mitarbeiterin.

Es macht mich stolz zu sehen, dass meine Arbeit geschätzt wird, was ich durch die Dankbarkeit und das Lob meiner Kollegen erkenne.

Deshalb bereue ich meine Entscheidung nicht, hier mein Praktikum zu absolvieren, und fühle mich bei der Arbeit sehr wohl.

Aufgrund der ehrlichen Meinung meiner Kollegen weiß ich immer, wo meine Fehler, aber auch meine guten Leistungen liegen. Dieses Feedback hilft mir dabei, meine Motivation während der Arbeit und für die Zukunft noch weiter zu fördern. Dadurch habe ich auch erkannt, wo sowohl meine Stärken als auch Schwächen und Interessen liegen und kann sie damit besser ausbauen.

Zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass mein Praktikum sehr empfehlenswert und wissensfördernd ist, da das Team und die Aufgabenbereiche mir viel Wissen für meinen zukünftigen Berufsweg mitgegeben haben.
Ich kann bestätigen, dass im Sportpark nicht die typischen klischeehaften Praktikantenarbeiten erledigt werden müssen, sondern viel Abwechslung und Vergnügen herrschen.